Diese Seite drucken

Der Weg ins Neuland - Mut zu Veränderung

Die Vorstellung, die gewohnten Grundmuster verlassen zu können, ohne in irgendeiner Weise das Gefühl der Unsicherheit zu verspüren, ist naiv und illusorisch. Encourage bedeutet, zu lernen, trotz Unsicherheit zu handeln. Es bedeutet, zu lernen, Unsicherheit auszuhalten. Wer keine Zweifel und Unsicherheit erträgt, wird in seinen Grundmustern der Vermeidung bleiben.


Unsicherheit auszuhalten ist kein leichtes Entwicklungsvorhaben. Vielleicht kennen Sie selbst Situationen aus Ihrem Leben, in denen Sie auf eine wichtige Information oder Reaktion gewartet haben - auf einen Anruf vom Arzt bezüglich bestimmter Untersuchungsergebnisse, auf eine Nachricht vom Immobilienhändler, ob Sie die Traumwohnung bekommen, auf ein Zeichen von einem Menschen, in den Sie sich verliebt haben. Momente, in denen die Unsicherheit und das Warten Sie so mürbe gemacht haben, dass Ihnen die negative Botschaft lieber gewesen wäre als das weitere Warten und die Unsicherheit. Unser Körper zeigt die stärksten Stresssymptome, wenn wir uns in Unsicherheit befinden. Die Reaktion auf erwarteten Schmerz ist von weniger starken Stresssymptomen begleitet als die Unsicherheitsphase.


Schlüsselkompetenz: Unsicherheit aushalten
Die Fähigkeit, Unsicherheit auszuhalten, ist eine Schlüsselkompetenz in unserem Konzept. In der beeindruckenden und inspirierenden Dokumentation der ARD „Einfach Glück – eine Reise mit Anke Engelke“ wird dieser Aspekt ebenfalls aufgenommen. Anke Engelke begegnet auf der Suche nach dem Glück ganz unterschiedlichen Menschen. Ganz am Ende der Dokumentation tritt der »Chor der Muffligen« in der Philharmonie in Köln auf.

Anke Engelke, in dieser Dokumentation keine Ulknudel, sondern eine äusserst empathische und authentische Reiseleiterin auf dem Weg zum Glück, bereitet den Chor mit folgendem Satz auf den Auftritt vor: »Man ärgert sich hinterher, wenn man nicht genossen hat, was geschehen ist. Auch wenn man vor einer Sache unsicher ist, weil man sie nicht einschätzen kann, ist sie doch etwas Besonderes. Stellt Euch bewusst dem Gefühl der Nervosität, Unsicherheit, Aufgeregtheit oder Überforderung. Stellt Euch diesem Gefühl, macht es Euch ganz bewusst und nehmt es mit. Es gibt Leute, die sagen, man muss nervös sein, damit es Spass macht; das stimmt nicht. Man muss bewusst sein, damit es Freude macht.«


Was wäre, wenn wir in all den Mut-Situationen in unserem Leben beginnen würden, die Unsicherheit zu begrüssen, statt sie mit allen Mitteln zu vermeiden? Was würde sich ändern, wenn wir Wahrnehmungen wie Bauchkribbeln, feuchte Hände, Magendruck, kalte Füsse, kalte Hände, Angstschweiss und so weiter akzeptieren könnten als notwendigen Bestandteil von Veränderung? Was würde sich verändern, wenn wir nicht mit allen Mitteln versuchen würden, sicher und souverän zu sein, sondern unser Lernen und unsere Entwicklung auf das Aushalten und Annehmen der Unsicherheit konzentrieren würden? Was würde sich ändern, wenn wir realisieren würden, dass genau dieser Moment der Abschied aus dem vertrauten Gelände des Nichthandelns und der erste Schritt des Weges in das Neuland ist?


»Vielleicht ist die Fähigkeit, Unsicherheit auszuhalten, die wichtigste Kompetenz der Zukunft. Vielleicht sollten wir lernen, die Unsicherheit zu umarmen, statt sie panisch zu meiden.«
Olivia Fox Cabane

Autorin : Gracia Thum

Buchtipp : https://www.businessvillage.de


webdesign bucca